Das gute alte vor sich herschieben. Du musst eigentlich etwas erledigen, aber verschiebst es die ganze Zeit und machst was anderes. Der Begriff dafür lautet Prokrastination und es unterscheidet erfolgreiche & glückliche Menschen von den erfolglosen & unglücklichen Menschen.

Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, was man gegen Prokrastination tun kann und wie man dann seine Aufgaben erledigen kann.

Diese Angewohnheit sorgt dafür, dass du nicht produktiv bist und du dir keine Prioritäten setzen kannst, dass gute ist: Es ist eine Gewohnheit und Gewohnheiten kann man sich abgewöhnen. Der erste Schritt dafür ist, diesen Beitrag jetzt zu Ende zu lesen und es nicht zu verschieben. Selbst wenn dir deine Freundin jetzt schreibt: “Ich bin alleine daheim, willst du vorbeikommen für Netflix?” DU BLEIBST HIER!

Prokrastination ist ein Zeichen von Überforderung

Diese Seuche der Prokrastination gibt es zwar schon seit 2000 Jahren, es gibt Schriften in der Antike wo darübergeschrieben wird, aber sie wird immer extremer und es ist wichtig, dass du etwas dagegen tust.

Wie kommt es zu Stande? Wir haben zu viel Freiheit und zu viel Zugang zu Wissen und anderen Dingen, wir haben unendlich viele Möglichkeiten und das überfordert uns, denn wir können uns nicht entscheiden was wir tun sollen und am Ende machen wir gar nichts, sondern sitzen nur auf dem Sofa und sind am Handy.

Angesichts dieser Informationsunsicherheit und der unzähligen Handlungsoptionen scheint es dem Unterbewusstsein mitunter am sichersten, erst einmal abzuwarten. In der Folge können wir uns nicht dazu entscheiden, ob und wie wir etwas anpacken wollen. Wir prokrastinieren.

Das können wir jedoch überwinden, in dem wir uns dazu entscheiden, das ChampLife zu leben, also zielgerichtet und entschieden zu handeln.

Denn wie schon geschrieben ist es nicht nur unproduktiv, sondern es macht uns auch unglücklich da wir uns dann wie ein Stück Scheiße fühlen und ein schlechtes Gewissen haben, dazu stehen wir unter Stress.

Das ChampLife sorgt dafür, dass der dauerhafte Druck nachlässt, wir uns ausgeglichener fühlen und unsere Ergebnisse ausgereifter sind, da wir unser Potenzial voll ausschöpfen und unsere Tätigkeit als sinnvoll sehen.

Die richtige Vision

Wir haben bereits einen Beitrag zu dem Thema Motivation veröffentlicht, der auch sehr zu empfehlen ist, allerdings gehe ich jetzt noch mal genauer drauf ein.

Es gibt verschiedene Arten von Motivation:

1. Die äußere Motivation

Zuckerbrot und Peitsche Prinzip. Das funktioniert bei Aufgaben die keinen Spaß machen, aber erledigt werden müssen wie zum Beispiel die Steuererklärung. Das Problem ist, dass man sich nach einer Zeit mies fühlt.

2. Die innere Motivation

Der Antrieb kommt aus dir selbst heraus. Du motivierst dich selbst. Allerdings machen viele hier folgenden Fehler: Man setzt sich unter Druck und man fühlt sich schlecht, wenn man zu weit von seinem Ziel entfernt ist.

Beide sind also nicht gerade gut, aber es gibt eine dritte Art.

3. Die innere Motivation durch den Weg

Das Problem vieler ist, dass sie nur die Spitze des Berges, den sie erklimmen wollen, sehen und nicht den ganzen Berg. Viele verstehen nicht, dass sie den Berg erst besteigen müssen und dann an der Spitze ankommen. Sobald sie anfangen den Berg zu besteigen, geben sie auf. Leute setzen sich zwar ihre Ziele, aber sehen nur das Ziel selbst und nicht den Weg.

Dein motivierender Aspekt muss der Weg sein und nicht das Ziel. Deine Tätigkeit muss dir wichtiger sein, als das Ergebnis.

Das bezieht sich meistens auf sinnstiftende und uneigennützige Tätigkeiten, denn dank der Evolution, fühlen wir uns gut, wenn wir anderen Menschen helfen. Ohne diese altruistische Motivation würde es Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen nicht geben.

Sie haben aber auch eine Vision und du benötigst auch eine. Sie ist der Motor und der Kompass deiner Motivation.

Du bist zum Beispiel Schüler und hast gar keine Lust zu lernen. Was ist deine Vision? Was ist dein Ziel später? Was willst du werden? Welches Wissen brauchst du dafür? Welchen Abschluss brauchst du dafür? Mache dir das ganz genau klar und wenn du weißt du brauchst diese Noten um diese eine Arbeit später zu machen, spornst du dich selbst an.

Aber denke nicht nur an den Gipfel, sondern auch an den ganzen Berg. Das meiste Wissen das du dir aneignest, wird dir helfen, die guten Noten die du schreibst, werden dir helfen.

Elon Musk ist ein gutes Beispiel. Er will die Menschen auf den Mars bringen, dies ist sein Ziel, aber er hat auch Spaß an dem was er gerade macht um dies zu schaffen und deswegen arbeitet er so viel ohne Prokrastination.

Unser ChampLife Armreif wird dich zum Beispiel immer an deine Vision und einen Weg erinnern, denn an was denkst du, wenn du ChampLife liest? An das Gute Leben.

Du musst Aktionsfähigkeit üben

Jeder weiß, dass etwas zu wollen eine Sache ist und etwas zu tun eine andere Sache. Gute Neuigkeiten: Aktionsfähigkeit ist uns angeboren, allerdings wird sie blockiert.

Jetzt gibt es ein bisschen Neurologie, wenn du über sowas Bescheid weißt, klingst du verdammt schlau, wenn du mit anderen darüber redest.

Unser limbisches System im Gehirn, ist der ältere Teil unseres Gehirns. Es ist für unsere Emotionen und unser Triebverhalten zuständig. Unser jüngerer Teil im Gehirn, der Neocortex, welcher für das rationale Denken zuständig ist, kommt oft nicht gegen das limbische System an.

Denn wenn wir keinen extremen Hunger haben oder gefährliche Tiere um uns herum sind, will sich unser limbisches System entspannen, während der Neocortex Ziele erreichen will, da es rational ist.

Wie kann man das limbische System also zu seiner kleinen Bitch machen und dem Neocortex das Sagen geben? Du trainierst deine Aktionsfähigkeit und das tust du indem du handelst.

Das geht am besten indem du dir kleine Aufgaben setzt, du hast eine große und teilst diese in kleine auf. Dein Gehirn denkt dann nicht direkt “Fick dich, ein scheiß erledige ich so eine große Aufgabe”, sondern ist einverstanden damit, kleine Dinge zu erledigen.

Du musst deine großen Aufgaben, in kleine Aufgaben aufteilen.

Der Klassiker

Es sind Ferien. Du wachst um 11 Uhr auf und hast warum auch immer schlechte Laune. Du hast dir viele Ziele für die Ferien gesetzt, aber hast gar kein Bock. Um dich in Gang zu bringen machst du dir erstmal ein gutes Frühstück und machst dir ein Bad, um fit zu werden. Natürlich vergisst du nicht, alle Stories auf Snapchat und Instagram zu schauen und dir Videos auf YouTube anzuschauen. Auf einmal ist schon 14:00 Uhr und du hast noch nichts erledigt. Außerdem fühlst du dich nun zusätzlich faul und hast ein schlechtes Gewissen und weil du dich so schlecht fühlst und der Tag sowieso schon fast vorüber ist, setzt du dich vor den Fernseher um dich abzulenken. Später geht es dir so richtig dreckig, weil du nichts erledigt hast. Aber Hey, morgen ist ein neuer Tag und da wirst du es ja bestimmt anders machen! Nein wirst du nicht….

Jeder kennt solche Tage, aber du darfst dich nicht in Passivität drängen lassen. Du musst die Verantwortung für dein Glück übernehmen und dich eigenständig von deiner Missstimmung befreien.

Langfristige Zufriedenheit erlangt, wer einer Vision entgegenstrebt, denn wer strebt, wird sowohl materiell als auch emotional belohnt.

Wenn du einmal in dem Klassiker drin bist, ist es schwer wieder raus zu kommen, denn du fühlst dich immer schlechter und hast immer weniger Gründe endlich anzufangen.

Der Psychologe Martin Seligman hat eine Methode entwickelt, die sich Hamster Restart nennt. Du musst dir als erstes darüber bewusst sein, dass du in diesem Hamsterrad drin bist, also in dieser klassischen Situation. Verstehe das es normal ist und jedem mal passiert.

Schaue dann auf dein ChampLife Armreif oder auf dein ChampLife Poster und mache dir bewusst, dass die Verantwortung über deine Zufriedenheit bei dir alleine liegt. Drücke den imaginären Restart Knopf um das Hamsterrad anzuhalten und auszusteigen. Geh raus, mach Sport, Hauptsache du tust etwas für deinen Körper, lass dir den Kopf durchpusten.

Danach ordne deine Aufgaben, setze Prioritäten und dann pack es an! Hör auf in Selbstmitleid zu versinken, hör auf eine kleine Pussy zu sein, fang an das ChampLife zu leben! Kauf dir unser ChampLife Armreif und fange an etwas gegen deine Prokrastination zu tun.

 

43 Kommentare

  1. Ich habe mich in dem Text so oft wieder gesehen und habe dank euch endlich etwas geändert. Geiler Beitrag, macht weiter so ??

  2. Geiler Beitrag! man merkt beim lesen einfach das genau das, das Problem ist und denkt sich sofort was man für eine pussy ist. Danke für die Hilfe und die Motivation Elias.

  3. Der Beitrag ist Heftig! Ich sehe mich teilweise im Beitrag wieder aber ich sorge dafür, dass ich mich garnicht mehr im Beitrag wiederfinde. Hoch lebe das Champlife

  4. Hi Elias Ich habe mir gerade den Beitrag zur Prokrastination durchgelesen und fand ihn eig. ziemlich gut. Ich hätte evtl. noch eine kleine Ergänzung. In deinem Lösungsweg sieht das ganze ja folgendermassen aus: Grosse Aufgaben in kleinere Aufgaben unterteilen, diese kleinen Aufgaben dann erledigen, damit der Neocortex trainiert wird, damit es immer einfacher wird rational zu handeln. Aber da ja die Aufgabe „grosse Aufgabe in kleine Aufgaben unterteilen“ selbst eine Aufgabe ist, wäre es ja auch möglich, dass man diese Aufgabe vor sich hinschiebt und somit trotzdem immer weiter prokrastiniert. Um dem entgegen zu wirken gäbe es noch einen Weg, der Arbeitszeitrestriktion genannt wird. Dabei macht man mit sich selbst ein Zeitfenster ab, während dem man arbeiten darf. Es ist verboten darüber hinaus zu arbeiten. Das führt dazu, dass die zu bewältigende Aufgabe viel attraktiver/angenehmer wahrgenommen wird, da man weiss: „Okay, ich muss jetzt z.B. eine Stunde konzentriert arbeiten und nachher kann ich tun, was ich will“. Das Zeitfenster darf dann erst vergrössert werden, sobald die Zeit effektiv genutzt wurde. Einen solchen zusätzlichen Reiz zu schaffen, um eine Aufgabe attraktiver zu machen, nennt man in der Psychologie übrigens „Positive Verstärkung“. Ich wollte dir das nur mal mitteilen, da es bei mir sehr gut funktioniert :).

  5. I rarely leave responses, but after looking at a few of the remarks on Nie wieder Sahen aufschieben! Prokrastination unter
    Kontrolle bringen – ChampLife. I do have a couple oof questions for you if it’s okay.
    Could it be simply me or do some of these comments come across like they are witten by brain dead visitors?

    😛 And, iif you are posting at additional sites, I’d
    like to follow anything fresh you have to post.
    Could you post a list of the coplete urls of all our social
    networking pages lioke your linkedin profile, Facebook pagve or twitter feed?

  6. I’m really enjoying the design and layout of your blog.
    It’s a veery easy on the eyes which makes iit much more enjoyable for me to come here and
    visit more often. Didd you hire out a designer to create ykur theme?
    Excellent work!

  7. Attractive element of content. I simply stumbled upon your web site and in accession capital to say that
    I acquire actually loved account your weblog posts.
    Any way I’ll be subscribing for your feeds or even I success you get right
    of entry to consistently fast.

  8. Howdy are using WordPress for your blog platform?
    I’m new to the blog world but I’m trying to get started and create my own. Do you need any html coding knowledge to make your own blog?
    Any help would be really appreciated!

  9. Hi there! I just wanted to ask if you eveer have aany trouble with hackers?
    My last blog (wordpress) was hacked and I ended up losing several
    weeks of hard work due to no data backup. Do you have any solutions tto protect against hackers?

  10. you are really a just right webmaster. The web site loading pace
    is amazing. It sort of feels thzt you’re doing any distinctive trick.

    In addition, The contents are masterpiece. you have performed a fantastic process on this matter!

  11. Hello there, just became alert to your blog through Google, and found that
    it’s truly informative. I am gona watch oout for brussels.
    I will appreciiate if you continue this in future.
    Numerous people will be benefiteed from your writing.

    Cheers!

  12. I do not even know the way I finished up here, however I assumed
    this publish was once great. I do not know who you might be but certainly you are going to a famous blogger whhen you
    are not already. Cheers!

  13. It is perfect time to make soke plans for the future and
    it’s time to be happy. I’ve read this post and if
    I could I wish to sugges you some interesting things or suggestions.

    Maybe you coukd write next articles referring too this article.

    I ish to read even more things about it!

  14. Excellent beat ! I wish to apprentice while yyou
    amend your web site, how can i subscribe for a blog site?
    Thee account helped me a acceptable deal. I had been a little bit acquainted of this yohr broadcast provided bright
    clear concept

  15. Undeniably imagine that that you stated. Youur favorite reson appeared to be at the internet the siplest factor tto be mindful of.
    I say to you, I certsinly get anjoyed whilst folks think about concerns that
    they just do not recognize about. Yoou managed to hit the nail upon the ttop and also defined out the entire thing without having side-effects , other
    folks could takme a signal. Will likely be back to gett
    more. Thank you

  16. Hey There. I foun your blog using msn. This is an extremely welll written article.
    I’ll be sure to bookmark iit and return to read more of
    your useful information. Thanmks for the post. I’ll definitely comeback.

  17. Thanks for the good writeup. It if truth be told used to be a enjoyment account it.
    Look complrx to more added agreeable from you!
    By the way, how could we keep in touch?

  18. Running a blog has grown to be an essential part of methods
    many individuals encourage their enterprises or products these days.
    Having the ability to advertise oneself online is a
    great resource to have within your toolbox.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein