Das du dich für diesen Beitrag interessierst zeigt, dass du bereit dafür bist mehr aus dir zu machen. Allgemein, dass du auf dieser Website bist, zeigt dass du mehr willst. Wir legen einen großen Wert auf mentales Training aber auch das physische Training darf nicht fehlen. Man muss seinen Körper und seinen Geist fordern.

Physisches Training bezieht sich nicht nur auf Kraftsport (das Gym), sondern auch andere Sportarten wie Kampfsport, Fußball, Schwimmen usw.

Du liest das jetzt also entweder weil du noch mehr Gründe suchst, um endlich anzufangen oder weil du die ganzen Vorteile kennen willst, die dein Training mit sich bringt.

Quäle deinen Körper, sonst quält dein Körper dich.

Ich persönlich habe lange gebraucht, bis ich verstanden habe wie wichtig Sport für mich ist, speziell Kraftsport. Also warum sollte man sich freiwillig mehrmals die Woche selbst quälen, an seine Grenzen gehen und alles geben? Jeder weiß, dass es einen stärker und größer macht und das sind schon zwei wichtige Gründe für einen Mann, nicht nur weil es zu mehr Selbstvertrauen führt, sondern auch zu gutem Aussehen. Natürlich ist es auch gesund, aber all das sind Dinge, die du weißt. Welche Gründe gibt es also noch, über die nicht so viele bescheid wissen?

Durch Training schüttet man mehr Endorphine, Testosteron und Wachstumshormone aus, darüber hinaus wirkt sich körperliche Betätigung positiv auf dein Herzvolumen, die Insulinsensitivität der Körperzellen und die Leitungen des Immunsystems aus. Diese Veränderungen werden dir helfen, die folgenden gesundheitlichen Probleme:

Hohen Blutdruck, Übergewicht, Herzinsuffizienz, Typ-2-Diabetes, Schlaflosigkeit und Depression. Klar, diese Probleme hat man nicht, wenn man jung ist, aber es ist nicht falsch vorzubeugen, denn sie werden kommen.

Es gibt noch weitere Vorteile, die das Training mit sich bringt:

Training macht dich klüger. Es verbessert die Durchblutung zum Gehirn. Es regt die Freisetzung von Wachstumshormonen an, die die Entstehung neuer Nervenzellen begünstigen. Es verbessert die synaptische Plastizität, die Fähigkeit der Neuronen, Botschaften zu senden und zu empfangen. Es setzt im Gehirn Botenstoffe frei, die helfen deine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern: Dopamin, Glutamat, Noradrenalin und Serotonin. Es regt auch die Produktion neurotropher Faktoren an, das sind Proteine, die für das Überleben von Nervenzellen von zentraler Bedeutung sind. Es gibt viele weitere Gründe mit dem Training anzufangen.

Es gibt kein zu jung. Viele glauben, wenn sie jung sind und anfangen ins Gym zu gehen, stoppt das Wachstum.

Das ist Bullshit.

Solange man keiner Mangelernährung unterliegt, muss man sich keine Sorgen über sowas machen. Es ist ein Mythos, über den man sich informieren kann. Denn es ist sogar das Gegenteil der Fall, Kraftsport ermöglicht es euch euer volles Wachstumspotenzial zu erreichen.

Viele denken auch, nur weil sie kein Geld für ein Gym haben, dass sie kein Sport machen können, auch das ist eine billige Ausrede. Schwerkraft existiert nicht nur im Gym. Man kann überall Dinge hochheben oder von sich wegdrücken. Man kann überall Dinge tun, die Anstrengung erfordern. Gehe Joggen, mach Klimmzüge und Liegestütze. Geh schwimmen. Stemme Hanteln. Geh wandern. Dehne dich.

Dein Training muss keine komplexe, vielschichtige, multidimensionale, wissenschaftlich erwiesene Methodik haben. Wichtig ist, dass man etwas tut. Irgendwas. Egal was.

Es wird Tage geben, an denen du müde und erschöpft sein wirst, aber das spielt keine Rolle. Deswegen gehst du ins Training, um weniger müde zu sein. Diese Müdigkeit wird meistens innerhalb der ersten 5 Minuten, in denen du Sport machst, verschwinden. Du wärmst dich auf, das Blut fängt an durch deinen Körper zu fließen, deine Atmung wird sich verbessern was dafür sorgt, dass mehr Sauerstoff in deinen Körper und dein Gehirn kommt, Endorphine werden freigesetzt usw. All diese positiven Dinge werden geschehen, sobald du anfängst deine Aufgabe zu erledigen.

Kämpfe gegen deine Schwäche die sich Ausreden nennt. Scheiß auf “Ich bin zu müde, ich habe keine Zeit, ich brauche eine Pause, ich werde es später machen, ich werde morgen extra hart trainieren bla bla bla bla”. Ausreden. Alles Ausreden.

Denk dran, du machst nur Fortschritte, wenn du dich unwohl fühlst. Erfolge finden außerhalb deiner Komfortzone statt.

Es gibt also wirklich genug Gründe Sport zu machen und es gibt keinen einzigen es nicht zu tun. Also hör auf eine kleine faule Bitch zu sein und fange an das zu tun, was getan werden muss.

Übrigens, wir haben gerade eine Rabatt Action für unser Poster Set! Du zahlst für alle 3 Poster soviel wie für eins! Also schlag zu, du benötigst keinen Rabattcode. Mach dein Zimmer zu einem Zimmer eines Champions!

3 Kommentare

  1. Hab ne Frage zum Text. Woher kriegt ihr eure Infos zu diesen Themen bsp. dass man durch Sport Depressionen lindern kann oder Selbstbewusstsein aufbaut. Gibt es Bücher die was darüber sagen? Wenn ja, könnt ihr mir einige vorschlagen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein