Wenn du in einem Raum mit mehreren Leuten sitzt und ihr euch alle zusammen ein Bild anschaut, dann werdet ihr dieses Bild alle unterschiedlich wahrnehmen. Euch werden unterschiedliche Dinge auffallen. Manche Details sind dem einen wichtiger als dem anderen. Jeder hat persönliche Erinnerungen, die er eventuell mit dem Bild verbindet. Jeder einzelne, interpretiert die Realität anders. Obwohl alle objektiv dasselbe Bild sehen, sieht jeder das Bild anders, in seinem eigenen, persönlichen “Rahmen” (Frame).

Frame ist also deine Wahrnehmung der Realität.

Das wirklich interessante dabei ist, dass du die Gruppe dazu bringen kannst, sie aus deren Frame (Realität) herauszubringen und in deine Realität hinein. Derjenige der den stärkeren Frame hat, schafft es die anderen dazu zu bringen, die Dinge aus seiner Sicht zu sehen.

Als Beispiel fallen mir da die Szenen ein, in denen die Leute einfach an den Security vorbei gehen und in den gesicherten Bereich kommen, einfach weil sie sich vollkommen so verhalten als würden sie dazu gehören. Und weil es so authentisch wirkt, traute sich keiner die Person aufzuhalten. Alle denken er gehört dazu, obwohl er in Wirklichkeit keine Berechtigung hat.

Das bedeutet es den Frame zu halten.

Als noch keiner Steven Spielberg kannte, hatte er keinen Zutritt zu den Hollywood Studios. Er beobachtete am Morgen immer das Eingangstor und schaute wie die Leute durchkamen. Viele der Leute, die am Morgen dort zur Arbeit gingen, begrüßten den Wächter mit seinem Vornamen und fragten wie es den Kindern ging.

Ein paar Tage später nahm er sich einen Anzug und ein Koffer, ging ganz normal durchs Tor und sagte dabei: “Hey Dave, was für ein schöner Morgen, ich hoffe den Kindern gehts gut.” und lief dabei einfach weiter. Dave sagte dazu nur: „Morgen Boss, ja zuhause ist alles bestens, danke der Nachfrage.“

Steven Spielberg hat sein Frame so gestaltet, dass niemand einen Zweifel daran hatte. Übrigens eine interessante Geschichte, daraufhin nahm er sich einen leer stehenden Wohnwagen, machte ein Schild mit “Spielberg” dran und lernte alles in den Studios, bald war sein Gesicht jedem bekannt.  

Wenn du dabei aber denkst: „Oh Gott das lässt mich albern aussehen, alle schauen auf mich, das wird bestimmt peinlich”, dann kauft dir niemand deinen Frame ab, man erkennt, dass du nicht das bist was du vorgibst zu sein.

Wenn du eine Person ansprichst, und dabei denkst: “Diese Person ist viel cooler und besser als ich und hat bestimmt kein Interesse daran mit mir zu reden“, dann wird sie sich der Realität von dir anpassen und denken, dass du ein loser bist mit dem sie nicht reden will. Wenn du aber mit dem denken auf die Person zu gehst: “Ich bin interessant und bringe einen Mehrwert, was die anderen über mich denken ist mir scheiß egal“, dann werden sie von dieser Realität angezogen und denken, dass du cool bist.

Die Leute werden deinen Frame mit “Shittest”, z.B. in Form von Fragen, testen, um sehen zu können, ob deine Realität bestand hat.

Wenn du diese Shittests, bestehst, bedeutet es den “Frame” zu halten.

Halte immer deinen Frame. Lass keinen Zweifel daran.

Vielleicht ist die Realität, die du für dich erschaffen hast, dass du mit 16, wenn du keine 1,75m bist, keine Frau Interesse an dir hat, weil du zu klein bist. Dann wird sich diese Realität in deiner Außenwelt wiederspiegeln. Du wirst verunsichert reden, du wirst dich selbst klein machen, deine Körpersprache ist schlecht und andere Menschen werden automatisch diesen Frame annehmen und denken, dass du nicht gut genug bist.

Wenn du stattdessen aber ein Frame hast, indem du weißt, dass du trotz der Größe einfach geil drauf bist, eine Person, mit der man gern was macht, werden die Leute diesen Frame annehmen.

Man wird dich dann trotzdem mit Shittests testen. Sie werden z.B. sagen du bist ziemlich klein. Diese Shittests gilt es dann zu bestehen, damit du deinen Frame aufrechterhältst und die Leute sehen können, dass er echt ist.

Die Frage ist also, wie reagierst du darauf, wenn jemand sagt, dass du zu klein bist? Wenn du beleidigt bist oder aggressiv reagierst, erkennt jeder, dass du verunsichert bist, deinem Frame selber nicht glaubst.

Wenn du aber ganz cool und locker bleibst, entspannt reagierst oder Witze darüber machst, dann weiß jeder, dass dein Frame echt ist und man wird ihn akzeptieren.

Als Beispiel könntest du hier z.B sagen:

  • Ja ich bin echt mini, aber Humor habe ich wie ein ganz großer.
  • Wie ich bin klein? In meinen High Heels komm ich locker auf meine 1,63.
  • Oh, da musst du dir keine sorgen machen, ich find es nicht schlimm, dass du groß bist für eine Frau, ich steh auf Modelmaße.

Halte immer deinen Frame. Lerne es die Shittest zu meistern. 

Wir haben inzwischen den zweiten Teil veröffentlicht, du findest den Beitrag hier.

8 Kommentare

    • Na es kommt drauf an ob das wirklich deine Persönlichkeit ist und es wirklich deine Art ist, dann bestimmt,so wie ich es verstanden habe. dann würdest du deinen Frame halten.
      Wenn du aber das nur vorgibst und es nid machst weil du so bist dann würdest du bei so nem Shittest durchfallen, meine ich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein