Wenn du am Morgen aufwachst und dein Haus oder dein Zimmer die reinste Müllhalde ist, wirst du nie richtig produktiv und einfallsreich sein können.

Es hat etwas Magisches in einem sauberen, aufgeräumten Zimmer aufzuwachen, es macht einfach mehr Spaß.

Das Problem liegt darin, dass dein Kopf dir im Unterbewusstsein sagen wird, dass aus dir nichts werden kann, wenn du es nicht mal auf die Reihe bekommst, dein Haus sauber zu halten.

Und mir ist es auch scheiß egal, ob du dich so wohlfühlst und du deswegen ja eigentlich nichts machen musst, falsch. Du musst Ordnung in deinem Zimmer oder auch Haus haben und zwar immer. Deine Wohnung muss immer so aussehen, dass du jeder Zeit eine Frau oder auch einen Mann mit zu dir nehmen könntest, ohne dich dafür in Grund und Boden schämen zu müssen. Scheiße, du könntest sogar von dem verdammten Boden essen, wenn du Bock darauf hast und zwar nicht, weil dir der Schmutz nichts ausmacht, sondern weil da kein verdammter Schmutz ist.

Deine Wohnung muss eine Wohlfühloase werden. Wenn du bei Google Wohlfühloase eingibst, erscheint deine Zuhause an erster Stelle, so muss es bei dir aussehen.

Jetzt wird es wahrscheinlich bei dir so aussehen, du räumst dein Zimmer ab und zu auf, immer dann, wenn du Besuch erwartest, sodass niemand sehen muss, unter was für Zuständen du lebst und keine 3 Tage später, sieht es wieder genauso unordentlich aus wie davor. Ich kenne das sehr gut, denn bei mir war es auch so. Mein Geheimnis hier ist folgendes:

Du musst jedem Gegenstand einen Platz geben. Das Buch ist immer da, wo das Buch ist. Deine Tasche immer dort wo deine Tasche ist. Deine Klamotten immer da wo deine Klamotten sind. Der Stift, wo der Stift ist und so weiter. Jeder Gegenstand hat seinen festen Ort und wenn du ihn benutzt, kommt er danach sofort wieder dahin wo er hingehört. Nichts liegt mehr einfach da wo es gerade landet. Sondern alles hat seinen festen Platz und da wird es direkt nach Benutzung wieder zurückgetan und zwar nicht erst am nächsten Tag. Du wirst dich 10x wohler fühlen, wenn du es schafft dein Reich sauber zu halten. Mach es dir gemütlich zu Hause und sei stolz darauf es deinen Besuchern zu zeigen.

Und das ist auch keine Kleinigkeit, das ist Lebensqualität, das muss der neue Standard sein.

Der nächste Schritt ist deine eigene Pflege. Wenn deine morgen Routine darin besteht aufzuwachen und dann direkt in zur Schule oder Arbeit zu gehen, dann wird dein Leben in 20 Jahren noch genau so aussehen wie jetzt und das willst du nicht. Selbst wenn dein Leben gerade schön ist, ist Wachstum immer von großer Bedeutung.

„Zu wachsen bedeutet zu leben, wer aufhört zu wachsen, fängt an zu sterben.“

Als aller erstes wird es wichtig sein, dass du dir ein paar Produkte zur Pflege von dir selbst kaufst und sei nicht sparsam, wenn es um dich selbst geht. Investiere immer in dich selbst. Das Geld wird in vielen Wegen und in einer größeren Zahl wieder zu dir zurückkommen, wenn du in dich investierst.

Szenario 1:

Stell dir vor, du stehst am Morgen auf, in 30 min musst du in der Schule / auf der Arbeit sein. Du wäschst dir kurz dein Gesicht, isst schnell die Fertigwaffel, schnell in die zerrissene, nicht gewaschenen Jeans und ein Shirt von vorgestern, du ziehst noch schnell das, was du Schuhe nennst an (und mit anziehen mein ich du quetschest deine Füße rein bis sie festsitzen) und rennst los um rechtzeitig anzukommen. Auf dem Weg schaut dich eine sehr attraktive Person beim Vorbeigehen an, du senkst dein Kopf. Warum schaut dich diese Person wohl an? „oh Gott, bin ich so hässlich?!“ Du läufst weiter und versucht allen aus dem Weg zu gehen. Auf dem Bus versuchst du Abstand zu anderen zu halten und denkst du nur, dass du hoffentlich nicht schlecht riechst, warum schauen auch alle so? Dein Tag hat begonnen und du bist dir mit allem unsicher.

Szenario 2:

Du hast dich geändert. Du bist entschlossen, dein Leben zu nutzen. Du stehst 2 1/2 Stunden vor der Arbeit auf, du lächelst und bist dankbar für den Tag. Du liest 10 Minuten, bevor du dir in der Küche ein gutes Frühstück machst. Direkt danach gehts ins Training, 45 Minuten Power Workout. Du fühlst dich so wach wie noch nie. Dann in die Dusche, mit anschließender Gesichtspflege. Du ziehst deine ordentlich zusammengelegte Hose an, ein ordentliches Oberteil und gute Schuhe. Ein Eau de Toilette und Deo, ein Blick in den Spiegel, perfekt. Auf deinem Weg schenkst du der attraktiven Person ein Lächeln und sie lächelt zurück. Du fühlst dich wie 1 Millionen Euro. Der Tag wird gut.

via Shutterstock

Du musst hier erkennen, dass du das nicht für andere tust, du siehst nicht für andere gut aus, sondern in erster Linie für dich. Es geht darum, wie du dich fühlst und wie du darauf hin handelst. Es geht darum, dass du anfängst selbstsicher durchs Leben zu gehen. Du kannst vielleicht nicht dein Gesicht ändern, aber du kannst ändern, wie du dich kleidest, wie du dich pflegst und wie du dich gibst. Überlasse dein Aussehen nicht dem Zufall.

Also hier mal eine kleine Checkliste:

  • Kauf dir einen ordentlichen Rasierer
  • Gesichtscreme
  • Haarprodukte
  • Ein sehr gutes Eau de Toilette und damit meine ich 40 € und aufwärts, das Ding hält dir Jahre also sei hier nicht sparsam. (Als Anmerkung sei hier gesagt, dass wenn dir eine Person aus 10 Metern Entfernung zuruft, dass du echt gut riechst, solltest du dir ernsthaft überlegen, ob du nicht vielleicht zu viel drauf gemacht hast.) 1- 2 Spritzer sollten meistens genügen. Bitte rieche, zum Wohle aller, nicht wie eine Puffmutter
  • Neue Kleidung. Lass dich von jemandem Beraten, wenn du keine Ahnung von guten Klamotten hast.
  • Eine schöne Uhr
  • Der Armreif von ChampLife, da gibt es leider keine Alternative, es muss schon das sein. Ernsthaft bestell ihn dir direkt. Danke.
  • Wenn wir schon dabei sind, hol dir auch noch einen neuen Geldbeutel und werfe das Teil mit Klettverschluss weg.

Wenn du das alles beachtest wirst du dich besser und lebendiger fühlen, du wirst mehr Lust auf das Leben haben und dadurch wirst du produktiver. Vor allem ein sauberes und aufgeräumtes Zimmer lässt dich produktiv sein, also räum jetzt direkt alles auf und gebe jeder Sache einen Platz.

11 Kommentare

  1. Richtig guter Beitrag mal wieder. Das hat mir jetzt echt ein bisschen die Augen geöffnet und mich dazu angeregt mein Zimmer aufzuräumen und früher aufzustehen !

  2. […] Fange dein Tag in Zukunft also richtig an, stehe richtig auf ohne wie ein Versager lange liegen zu bleiben und mache dein Bett. Erledige die erste Aufgabe des Tages und gehe dann zur nächsten. Du musst es nicht perfekt machen, es ist okay, wenn ein paar Falten im Laken sind, aber habe Ordnung. Das gilt nicht nur für dein Bett, sondern für dein ganzes Zimmer. […]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein