Eine der häufigsten Fragen, die ich von euch bekomme, ist, wie man seinen Sinn und Zweck, seine “Mission” im Leben findet.

Wir alle lieben Geld.

Macht Geld glücklich? Ich denke, dass ist die falsche Frage. Ich denke diese Frage sollte man sich gar nicht stellen, denn darum geht es gar nicht. Aber um es trotzdem zu beantworten, ich denke das Geld nicht glücklich macht, genauso wenig wie es dich unglücklich macht. Du kannst arm sein und glücklich, reich und glücklich, arm und traurig, reich und traurig.

Aber wenn du schon unglücklich bist, dann sei so reich wie es nur geht dabei.

Wenn du mich fragst sage ich dir, dass man mit Geld immer besser dran ist als ohne.

Ich bin lieber glücklich mit Geld als ohne Geld. Ich bin lieber traurig mit Geld als ohne Geld. Geld bietet Freiheit und Möglichkeiten.

Ich bin für Geld, ABER für was ich noch viel mehr bin, ist, etwas zu finden das man liebt und dies zu monetarisieren.

Du kannst Geld mit etwas machen das du kaum aushältst oder mit etwas das du liebst. Du hast die Wahl, aber ich sage dir eins: Es ist sehr viel einfacher Geld mit etwas zu verdienen das du liebst, als mit etwas das du kaum aushältst, denn du wirst sehr viel härter und länger an etwas arbeiten das du liebst.

Niemand muss dir erst eine Knarre an den Kopf halten, damit du zur Arbeit gehst, wenn du das was du tust ernsthaft genießt.

Durch die sozialen Medien ist es heute so leicht wie noch nie Geld mit etwas zu verdienen das dir Spaß macht. Wir leben in der besten Zeit, um die eigene Mission zu verfolgen.

Deinem Sinn, deiner Mission nachzugehen, bedeutet oft, dass dein soziales Leben, deine Dates, deine Familie, deine Freunde weniger von dir sehen werden. Es bedeutet, dass der Grund warum du morgens aufstehst der ist, an deiner Mission zu arbeiten. Eine Mission zu haben, führt automatisch dazu mehr Geld zu machen, mehr Geld gibt dir mehr Selbstvertrauen und mehr Optionen. Und dieses neu gefundene Vertrauen führt zudem auch automatisch zu mehr Frauen/besseren Männern. Zudem kommt, dass die meisten Leute ihr Glück dann finden, wenn sie etwas tun, dass ihnen einen Sinn verleiht, anstatt etwas das sie gerade noch tolerieren können.

Dieses Glück wird dir zusätzlich die Fähigkeit geben, auch alleine sein zu können.

Du wirst keine Beziehung mehr brauchen, denn jetzt brauchst du keine externe Quelle mehr für dein Glück. Du bist jetzt selbst die Quelle. Dieses neu gefundene Glück gibt dir die Stärke, jedem Shit Test Stand zu halten. Das wird deine Attraktivität weiter steigern, denn du bist jetzt ein wertvoller Mann/Frau.

Dich auf deine Mission zu konzentrieren, wird dich zeitlich weniger erreichbar machen. Diese Unerreichbarkeit wird deine Attraktivität weiter steigern, denn die anderen wissen instinktiv, dass jemand der auf seine Mission fokussiert ist, später ein erfolgreicher Mensch sein wird.

Denkt jetzt nicht, dass ihr über Nacht mega erfolgreich werdet, weil ihr eine Mission habt. In den meisten Fällen benötigt es viele Jahre ein erfolgreiches Business aufzubauen. Das ist nur ein Grund mehr, etwas zu finden das du liebst, denn du wirst wahrscheinlich aufgeben, wenn es nichts ist das dir ernsthaft Spaß macht.

Wie du deine Mission findest

Deine Mission zu finden ist so einfach wie etwas zu finden für das du wahre Leidenschaft hast. Das Problem entsteht dann, wenn man nicht weiß, wofür man Leidenschaft hat oder wie man aus seiner Leidenschaft Geld machen kann.

Der Grund warum du nicht weißt, wofür du Leidenschaft besitzt liegt schlicht und ergreifend daran, dass du noch nicht genug ausprobiert hast, sondern dein ganzes Leben lang nur am Handy und an der Konsole gesessen bist.

Das ist der Preis, den du dafür zahlst, nur keiner merkt es. Weil alle denken es wäre normal und dann fängt man halt irgendwann mal einen normalen Job an, den man hasst.

Du musst bereit sein, neue Dinge auszuprobieren. Woher willst du deine Leidenschaften kennen, wenn du noch nie etwas ausprobiert hast? Probiere verschiedenste Dinge aus.

Wenn es darum geht, aus deiner Leidenschaft Geld zu machen, dann suche jemanden, der genau das bei deiner Leidenschaft bereits macht und schaue wie er Geld damit verdient.

Manche merken vielleicht, dass sie zwei große Leidenschaften haben. Für welche sollte man sich entscheiden?

Mein Vorschlag hier ist, sich für das zu entscheiden, was dir eine größere finanziell Freiheit schaffen wird.

Für mich ist es zum Beispiel wichtig, dass ich von überall aus Arbeiten kann. Nicht an einen Ort gebunden bin. Und vor allem, dass ich sehen kann wie sich andere durch meine Arbeit verbessern und glücklicher werden.

Mir hat das Konzept, für Zeit Geld zu bekommen, nie gefallen. Dann arbeiten zu können wann ich es will ohne, dass mir mein Chef sagt, wann ich wo sein muss, das ist Freiheit für mich.

Viele werden das Problem haben, dass sie ihre Leidenschaft zwar kennen aber durch zu viel Arbeit in der Schule/im Job sich nicht darauf fokussieren können.

Hier würde ich empfehlen, dass du dein Lebensstile so weit wie möglich für eine bestimmte Zeit minimalistisch gestaltest, um dich mehr auf deine Mission konzentrieren zu können.

Ich habe Jahre lang auf sehr viel verzichtet, um dafür das tun zu können, was ich tun will. Kein Auto, keine eigene Wohnung. Ich habe den Preis gezahlt. Aus meiner Sicht ist das ein kleiner Preis, um dafür das Leben zu leben, das man haben will und das tun zu können was man tun will.

Was bringt dir das beste Auto, das schönste Haus, wenn du das Auto nur nutzt, um zur Arbeit zu fahren und das Haus nur, um zu schlafen.

Ich habe beide Seiten gehabt, habe beides gelebt. Ich war reich und ich war arm. Aber am glücklichsten war ich immer dann, wenn ich meiner Mission nachgehen konnte. Meine besten Tage in meinem Management Job waren schlechter, als meine schlechtesten Tage an meiner Mission.

Letztendlich musst du selbst entscheiden, ob du deine Mission zu deiner Priorität machst oder nicht, denn es hat mit Sicherheit nicht nur Vorteile.

Es ist ein Leben ohne Sicherheit. Ein Leben für das du die volle Verantwortung hast.

Und das ist alles andere als leicht.

Wähle Weise.

Hier bei ChampLife, hast du sehr viele Champs die hinter dir stehen. Egal für welchen Weg du dich entscheidest.

Ich verbeuge mich vor niemandem, außer vor meiner Mission.

25 Kommentare

  1. Beitrag finde ich sehr stark, der deutsche Gary Vee kann man sagen haha. Danke aufjedenfall für das Wissen jedoch habe ich da 1-2 Fragen.
    1. Wieso wurde der letzte Beitrag von Elias entfernt über Gruppenzwang bzw. Wird mir nicht angezeigt?
    2. Ich als 17 jähriger mache momentan mein Abi,suche nach meiner richtigen Leidenschaft, baue Kontakt zu Mädchen auf etc. , steigere mein Selbstbewusstsein usw. Aber langsam wird es mir ein bisschen zu viel. Kannst du mir eventuell 1-2 Tipps geben wie ich dieses „zu viel werden“ aus dem Kopf kriege denn schließlich ist es meine Aufgabe mich so weit wie möglich zu verbessern.. danke dir nochmal.

    LG

    • Breche deine Aufgaben in kleinere Teilaufgaben so weit runter, dass es einfach für dich aussieht.
      Wenn ich mir Vorstelle: Fuck ich muss ein ganzes Buch schreiben, erscheint mir das fast unmöglich, also breche ich es runter. Und sage mir z.B.: ein paar Sätze am Tag. Das wiederum ist auf auf jeden Fall möglich.
      Mach dir eine Liste, schreib dir die Dinge auf. Dann musst du nicht mehr die ganze Zeit im Kopf daran denken.

    • Ah ja Problem ist,ich habe eine Leidenschaft für einige Sachen. Zu einem ist es das Gym,seit dem ich angefangen hab kann ich nicht aufhören und bereue jeden Tag den ich nicht gegangen bin. Dann hab ich Musik, es ist einfach das Geilste denn man hat einfach die Möglichkeit sich besser kennenzulernen sei es mit dem Genre HipHop oder Rock oder Dubstep aber auch InzestAlabama Mukke. Ich habe viele Leidenschaften gefühlt und das ust irgendwie mein Problem

    • Hey dieses Gefühl hab ich momentan auch vor allem das ich in letzter Zeit ziemlich stark übermüdet bin, weil ich meistens bis 21/ 22 Uhr wegen Gym, Schule, Freundin und Fussballtraining unterwegs bin. Dann muss ich meine Hausaufgaben noch machen und dann muss ich noch essen für den nächsten Tag vorkochen und dann ist meistens schon 1Uhr nachts. Und mit 5 Stunden Schlaf bis 6 Uhr bin ich meistens übermüdet und das zeigt sich in letzter Zeit auch an meinen schulischen Leistungen.

  2. Fand den Beitrag echt gut
    Wie immer halt
    Ich brenne dafür finanziell unabhängig zu werden, viele meinen der Weg ist falsch oder lachen mich dafür aus.
    Aber ich investiere Zeit dafür und habe richtig Bock darauf. Combat Ready 💪🏽
    Ich werde noch mehr zum Thema Finanzen und Persönlichkeitsententwicklung lernen, bis ich ein richtiger Champ bin.

  3. Mal nh Frage, warum macht ihr keinen YouTube-Kanal wo ihr auch mal Dinge so erklärt.
    So kann man die Texte und Ansichten vielleicht noch besser verinnerlichen, durch multimediale Nutzung.

  4. Wahre Worte, habe meine erste Ausbildung abgebrochen, weil ich jeden Tag übelsten Anschiss hatte, fand iwie alles scheisse.
    Jetzt hab ich was gefunden was mir Spass macht und später auch gut Geld gibt.
    Eure Beiträge haben mir echt viel geholfen und viel Wissen gebracht. DANKE

  5. Hey dieses Gefühl hab ich momentan auch vor allem das ich in letzter Zeit ziemlich stark übermüdet bin, weil ich meistens bis 21/ 22 Uhr wegen Gym, Schule, Freundin und Fussballtraining unterwegs bin. Dann muss ich meine Hausaufgaben noch machen und dann muss ich noch essen für den nächsten Tag vorkochen und dann ist meistens schon 1Uhr nachts. Und mit 5 Stunden Schlaf bis 6 Uhr bin ich meistens übermüdet und das zeigt sich in letzter Zeit auch an meinen schulischen Leistungen.

  6. Alter war das gut. Ihr schafft es mit jedem Beitrag mein Mindset ein bisschen in die richtige Richtung zu lenken. Ich hab jetzt seit etwa einer Woche Premium und es lohnt sich wirklich, ich merke wie die Änderung in meinem Kopf auch mein Leben verändert. Danke dafür!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein