Es gibt Zeiten, da fühlt man sich zu nichts motiviert. Man hat keine Lust auf nichts und niemanden. Für diese Zeiten müssen Regeln aufgestellt werden. In einem interessanten Post habe ich neulich von diesen Regeln erfahren, die ich heute mit euch teilen will.

Regel Nummer 1: Es darf keine Nullentage mehr geben

Was sind Nullentage? Ein Nulltag ist, wenn du nicht eine verdammte Sache tust, die dich deinem Traum oder Ziel näherbringt. Keine Nullen mehr. Das bedeutet nicht, dass du jeden Tag extrem viel lernen musst. Der Punkt ist, dass du dir selbst versprechen musst, dass du ab heute keine Nullentage mehr hast. Dass du ab heute, in einem NON-ZERO System bist. Du hast den ganzen lieben langen Tag nichts gemacht und es ist schon 23:58? Lerne noch ein paar Vokabeln. Ein Liegestütz. Lese eine Seite des Kapitels. Eine. Denn eins ist nicht null.

Wenn du bisher Tage hattest, an denen du nichts tust, gewöhnst du dich daran nichts zu tun. Dies zu ändern und produktive Tage daraus zu machen passiert nicht über Nacht. Aber wenn du jeden Tag anfängst etwas zu tun, wird es sich mit der Zeit in dein System etablieren, nie wieder nichts zu tun. Das ist Regel Nummer 1. Also vergiss sie nicht.

Regel Nummer 2: Sei deinen 3 “Ichs” dankbar

Ja, es gibt 3 “Ichs”.

Das vergangene Ich, das gegenwärtige Ich und das zukunfts Ich.

Wenn du jemanden lieben willst und willst, dass er auch dich liebt, dann musst du zuerst lernen dich selbst zu lieben. Und die 3 Ichs sind der Schlüssel.

Sei deinem vergangenem Ich dankbar, für die positiven Dinge, die du getan hast. Und tue deinem zukunfts Ich Gefallen, wie du es für deinen besten Freund tun würdest. Du fühlst dich heute scheiße? Halte kurz für eine Sekunde inne und denke an eine gute Sache, die du gestern getan hast. Salat und Thunfisch statt Big Mac? DANKE VERGANGENES ICH. War gestern kein Nulltag, weil du gelernt hast? DANKE VERGANGENES ICH. Du konntest bisschen was sparen und kannst dir deswegen jetzt das kaufen was du wolltest? DANKE.

Der zweite Teil der 3 “Ichs” ist es, dass du deinem zukunfts Ich einen Gefallen tun musst, wie du es bei deinem besten Freund tun würdest. (Du hast keinen besten Freund? Jetzt hast du einen. Du hast sogar 2. Zukunfts du und vergangenes du.)

Du bist müde und kannst nicht weg von deinem Spiel oder Handy? Fick dich gegenwarts Ich, das ist für zukunfts Ich. Erstmal ins Gym. Ich tue das für mein zukunfts Ich. Du hörst den Alarm und das Bett ist so bequem? Fick dich gegenwarts Ich, das ist für meinen besten Freund, zukunfts Ich. Ich stehe auf und mache einen 5 KM Lauf. (oder 50m, Hauptsache kein Nulltag.)

Und vergiss nicht, deinem vergangenem Ich jeden Abend dafür zu danken. Dieser Zyklus, etwas für jemand anderen zu tun (für zukunfts Ich) und jemandem für das Gute in deinem Leben zu danken (vergangenheits Ich) ist der Schlüssel dazu, dankbar und produktiv leben zu können. Und mit der Zeit wirst du lernen, anderen dankbar zu sein, die dir auf deinem Weg helfen.

Regel Nummer 3: Verzeihe dir selbst

Und das meine ich so. Vielleicht hattest du all das Wissen, das du benötigt hast, all das Geld, all die Fähigkeiten, die Stärken und das Talent, um das zu tun was auch immer du tun magst. Aber vielleicht hast du es trotzdem nicht getan und jetzt, gibst du dir selbst die Schuld, weil du nicht getan hast, was du hättest tun sollen, um zu sein wer du sein willst.

Kopf hoch Champ. Von dir selbst enttäuscht zu sein, sorgt dafür, dass du unproduktiver bist. Du hast dein Bestes getan, um gestern keinen Nulltag zu haben und es hat trotzdem nicht funktioniert? Ich verzeihe dir vergangenes Ich. Ich verzeihe dir. Aber heute? Heute wird ein nonzero Tag. Und zwar der Beste, für mein zukunfts Ich. Verzeihe. Und sage es laut: Ich verzeihe dir.

Regel Nummer 4: Training und Bücher

Ein Rat, den man sehr oft hört. Standard Zeug. Aber wenn du das wirklich durchziehst, wirst du verstehen warum es so wichtig war das wieder und wieder zu hören. Die Endorphine, die du dabei freigibst werden dein Leben verändern. Es ist ein großartiges Geschenk für dein zukunfts Ich.

Und Bücher? WISSEN, mein Freund, ist Macht. So gut wie alles worüber wir je nachgedacht haben, was wir je wissen wollten oder lernen wollten, hat bereits ein anderer für uns Erfahren und sein Lebenswissen in ein Buch, für uns, geschrieben. Lese Bücher, die dir helfen werden Dinge besser zu verstehen. Lese über emotionale Intelligenz, über Trainingsroutinen, über Geld, über Menschen, über einfach alles was dich interessiert und was dich weiterbringt. Und du wirst so viel schneller von Level zu Level springen können als je zuvor.

  1. Nonzero Tage so viele wie du nur kannst.
  2. Die 3 Ichs, Dankbarkeit und Gefallen
  3. Vergebung 
  4. Training und Bücher

Habt einen geilen Tag Champs. Und schaut euch heute Abend noch an, was morgen in der Schule drankommen könnte, was in der Arbeit auf euch wartet. Bereitet euch vor. Hey, es ist für euren besten Kumpel, lasst ihn morgen nicht alleine dastehen.

7 Kommentare

  1. Kommt genau Perfekt dieser Beitrag, habe seit 1 Woche null Bock zu lernen weil alles echt viel ist. Aber heute habe ich mich zusammengerissen und gelernt, auch wenn das bisschen zu spät kommt.

  2. Könntest du mir weiterhelfen, immer wenn ich in der Schulbibliothek ein gutes buch gefunden habe das mich im leben auch weiterbringt sagt die fette Bibliothekarin dass darfst du nicht nehmen weil du zu jung dafür bist und es ist kein buch in dem es über keine Ahnung sex oder so geht sondern einfach eine biografie zum Beispiel
    Wäre dankbar für hilfe

    • Hä, geh einfach woanders hin und lies das buch das dich interessiert.. Was soll die bibliothekarin dagegen sagen?! Du kannst doch lesen was du willst😂

  3. Wer schaut auch nach dem feierabend auf der arbeit kurz bei champlife rein und setzt sich seine ziele für den restlichen tag?
    Danke nino
    Danke elias
    Ihr zeigt mir dass das champlife das richtige ist!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein