Was ist eure Realität? Was ist für euch wahr?

Ich kenne Leute aus meiner damaligen Klasse, für die war die Realität immer schon: Guter Abschluss, Ausbildung, Haus, Familie, ENDE.

Das ist alles was sie kannten.

Wenn das deine Ansicht der Realität ist, dann kann es auch nur so kommen. ODER SCHLIMMER. Es wird aber niemals besser kommen, weil du nicht für das bessere Arbeitest, weil dir gar nicht in den Kopf kommt, dass es mehr gibt.

Du wirst nach nichts suchen, von dem du nicht weißt, dass es existiert.

Ich erzähle euch meine Realität..

Meine Realität ist, dass ich kein normales Leben führen muss.

Das ALLES möglich ist. Das ich fähiger sein kann als alle anderen Menschen auf diesem Planeten. Das kein Ziel zu groß ist.

Dass ich mehr Angst vor Normalität und Langeweile habe als davor zu scheitern.

Dass ich mehr Angst davor habe es nie zu versuchen als es zu versuchen und dumm dazustehen.

Also muss ich entscheiden, was ich tue.

Was mach ich aus meiner Wahrheit?

Was muss ich tun, um besser zu sein, ALS ALLE?

Was muss ich HEUTE tun, um näher an meine Ziele zu kommen?

Wir dürfen nicht unrealistisch werden.

Wir dürfen nicht denken, dass es einfach kommt. Es wird schwer. Es wird unangenehm, es wird verdammt viel Arbeit, jeden Tag.

Man wird aufgeben wollen und man wird scheitern, man wird dumm dastehen und man wird nichts haben.

Das ist Teil der Realität und niemand wird sich dafür interessieren, ob wir etwas erreichen oder nicht.

Jetzt muss ich mich nur noch trauen es zu tun.

Und ich habe keine Angst.

Vor nichts. Meine Fähigkeiten tragen mich. Über alle Hindernisse.

Wenn man fällt, steht man wieder auf und wieder und wieder, bei jedem mal, findet man mehr gefallen am Scheitern, denn bei jedem mal lernt man mehr und mehr dazu.

Das sind die Stories, die du in deinem Leben erzählen willst.

Ich wollte auf die andere Seite des Waldes, wohl wissend, dass ich im Wald auf Wölfe treffen werde, auf das Dunkle, auf den TOD.

Ich wollte nichts mehr als auf die andere Seite. An das Ziel.

Ankommen. Bis ich im Wald war.

Bis ich am Erobern war. Bis ich auf die Wölfe getroffen bin.

Im Kampf habe ich bemerkt, dass es nicht das Ziel ist, das ich begehre, es ist genau das HIER UND JETZT. Die Eroberung gegen das Dunkle. Der Kampf gegen den Tod ist das, was mich am lebendigsten fühlen lässt.

Im Erobern, findest du deine Erfüllung, nicht am Ziel. Der Kampf geht immer weiter.

Schonmal am Ende eines Spiels gewesen und alle Aufgaben erfüllt? Was war spannender, die Missionen oder der Abspann? Der weg durch den Wald, oder das Ziel?

 

Sehe die Realität an für was sie ist, ein brutaler Kampf. Gnadenlos und ohne Mitleid für die Schwachen.

Die hungernden werden nicht gefüttert.

Die Natur kennt das Prinzip von Mitleid nicht, also darfst du nicht schwach sein.

Nicht schwach zu sein, keine Pussy zu sein, nicht rumzuheulen IST EINE OPTION. Eine Option, die viel zu wenige kennen.

Du denkst du kannst es dir nicht aussuchen, aber das kannst du. Sei nicht schwach.

Wenn du auf Mitleid hoffst, wirst du es bekommen. Aber aus Mitleid entsteht kein Königreich. Sondern ein paar Cent am Straßenrand.

Niemand wird dir aus Mitleid ein Leben voller Erfüllung geben, das musst du dir selbst holen. IM KAMPF.

Das ist die brutale Realität, erschaffen von der Natur, dieselbe Natur, die die Tiere sich gegenseitig bei lebendigem Leib auf brutalste Art und Weise auffressen lässt.

Aber dem stärksten Tier ist das egal, im GEGENTEIL, es ist zum Vorteil für ihn.

Werde zum fähigsten Menschen und nutze die Regeln für dich.

Kenne deine Ziele, kenne die Realität der Natur, jage deinen Zielen im Kampf nach, lerne aus deinen Niederlagen UND DU WIRST ERFOLGREICH SEIN. Das ist FAKT.

Und für JEDEN erreichbar. Also mache dich selbst niemals zum Opfer.

  • Erstelle dir deine Ziele. KENNE SIE
  • Stoße auf die Probleme die zwischen dir und deinen Zielen liegen
  • Analysiere die Probleme und finde die Lösung dafür.

Jedes Problem, auf das du stoßen wirst, wird dir neue Fähigkeiten mitgeben, Fähigkeiten, die dir bei deinen nächsten Problemen helfen werden. 

EVOLUTION.

Die Natur sorgt dafür, dass du dich weiter entwickelst, anpassungsfähiger wirst.

Das ist ein Naturgesetz.

Die Natur will nur eins, ÜBERLEBEN. Deswegen wirst du immer fähiger, wenn du auf mehr Schwierigkeiten stößt.

Wenn du zu Hause sitzen bleibst, muss dir die Natur keine neue Fähigkeiten geben, denn es kennt keine Probleme, die du bewältigen musst.

Bis du dann doch mal raus musst und auf einmal vor so einem großen Problem stehst, dass du es nicht mehr bewältigen kannst, da du nie gelernt hast mit Problemen umzugehen. SURVIVAL OF THE FITTEST.

Du bist nicht fähig, also gehst du zurück in dein Zimmer. Du bleibst klein. Du bist auf das Mitleid der anderen angewiesen.

Ob du im Leben erfolgreich und fähig sein wird, wird dadurch entschieden, ob du bereit bist, dir Ziele zu setzten, die groß genug sind, dass du gezwungen bist, dich durch daraus entstehende Probleme, weiterzuentwickeln.

Versteht ihr jetzt warum ich keine Angst haben neue Dinge auszuprobieren? Warum ich keine Angst habe, vor Problemen?

Erst wenn die Natur auf ein Problem stößt, fängt sie an, sich anzupassen. Erst das Problem wird aus dir ein fähigen Menschen machen.

Erst wenn du gezwungen bist, Präsentationen vor allen zu halten, wirst du anfangen gut darin zu werden. 

Heute sind alle so extrem unfähig, weil keiner mehr zu den schwierigen Dingen gezwungen wird. Man kann ohne Probleme den ganzen Tag zu Hause im Bett sitzen, Netflix schauen, sich mit niemandem Unterhalten und man kommt trotzdem ganz gut über die Runden. 

Dieser Mensch, wird keine neuen Fähigkeiten entwickeln. Wozu? 

Und umso länger er nichts macht. Desto größer wird die Angst vor neuen Herausforderungen, denn er selbst kennt seine Unfähigkeit. 

So entstehen die Depressionen. Sie sind ein RUF, PROBLEMEN ENTGEGEN ZU GEHEN.

Deine Ziele MÜSSEN also groß genug sein um dich aus deinem einfachen Leben zu zwingen, damit die Natur ihren Lauf nehmen kann, DICH ANPÄSST. 

Was wirst du also tun? 

Was ist deine Realität? 

Fang an dich mit den richtigen Leuten zu umgeben. Leute die die Realität der Natur erkennen.

Leute die sich selber Ziele setzen. 

Du musst die Probleme auf die du stoßen wirst nicht alleine Lösen. Finde andere fähige Menschen und werde die Loser los. 

Früher hab ich immer Angst vor Schwierigkeiten gehabt. Jetzt gehe ich auf sie zu im Wissen, dass sie der Schlüssel für meine Weiterentwicklung sind.

Sie sind nicht der Gegner, sie sind mein Freund. Das ist meine Realität.

Survival of the fittest. 

 

2 Kommentare

  1. Einer der besten Beiträge überhaupt. Verdammt inspirierend und die Qualität des Geschriebenen ist sehr weit oben. Die Verbildlichungen und Vergleiche sind gut gewählt und treiben an ??

  2. Lebensverändernt! Einfach unglaublich was du mit diesem Beitrag in mir ausgelöst hast. Danke dafür??
    Winfach alle haben die ganze Möglichkeit dies zu verstehen.
    Wir alle erschaffen uns und unsere Realität selbst?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte gebe deinen Kommentar ein
Bitte geben sie hier ihren Namen ein